Testsieger Markenbrillen: Mister Spex

Mister Spex
  • Brillen von über 50 Marken
  • Bestpreisgarantie
  • Kostenloser Versand- und Rückversand
  • 30 Tage Rückgaberecht

Testsieger Discount: My-Spexx.de

My-Spexx.de
  • All inclusive für 21,90 Euro plus 13 Euro Versand
  • Individuelle Anfertigung durch Fachpersonal
  • Lieferung in 2-3 Wochen

Oakley Brillen

Die Brillenmarke Oakley

Oakley Brillen LogoDer bekannteste Verwendungszweck für Oakley Brillen ist wohl die Sonnenbrille. Aber auch klassische Gestelle und Sportbrillen werden von diesem Hersteller angeboten. Der Hauptsitz der Firma liegt in Kalifornien. Neben den Rahmen für Augengläser produziert und vertreibt das US-Unternehmen auch Kleidung, Rucksäcke und Schuhe. Der Betrieb, welcher im Jahre 1975 gegründet wurde, verkaufte seinerzeit lediglich einen Handgriff für einen Motorradlenker. Insbesondere für Motocross-Fahrer war dieser Griff aufgrund seiner nicht rutschenden Eigenschaften besonders interessant.

Jim Jannard, der Firmengründer begann in den 80er Jahren zusätzlich mit dem Verkauf von Schutzbrillen, die ebenfalls beim Motorradsport Verwendung fanden. Die Firma Oakley wurde im Juni 2007 vom italienischen Konzern Luxottica übernommen. Nach wie vor ziert jedoch das Markenzeichen O die Artikel der Produktreihen. Dies liegt sicher auch daran das Oakley Brillen in bekannten Actionfilmen, wie Blade II, X-Men und Black Hawk Down getragen wurden und dadurch einen besonders hohen Bekanntheitsgrad erhielten.

Exklusivität zu erschwinglichen Preisen

Die aktuelle Brillenkollektion mit dem auf der Seite liegenden Buchstaben O umfasst sowohl klassische als auch moderne Gestelle. Nahezu jeder Optiker und diverse Online-Versender führen die modischen Brillenrahmen. Die Designer beschreiben die Gestaltung der Brillen mit den Worten organisch und künstlich.

Hintergrund ist offenbar eine Sehhilfe optimal an die Gesichtsform und die Augen anzupassen und ein harmonisches Gesamtbild zu erreichen. Da sich die Produkte im mittleren Preissegment bewegen, ist die Nachfrage auch in der Mittelschicht vorhanden. Ein Brillengestell für 100 – 200 Euro zuzüglich der passenden Gläser ist keine Seltenheit. Oakley sortiert sich damit so ein, dass ein wenig Exklusivität zu erschwinglichen Preisen erhältlich ist.

Qualitativ gibt es kaum negative Meinungen. Die Verarbeitung der Rahmen und Bügel ist fachmännisch durchgeführt. Auch die Passform der Gestelle entspricht den Messgrößen. Dies ist insbesondere beim Versandhandel ein wesentlicher Faktor.

Auch Oakley Sonnenbrillen stehen hoch im Kurs

Im Sonnenbrillensortiment finden sich natürlich, die an die genannten Hollywoodstreifen angelehnten Designs wieder. Diese sind nicht nur seitens der Gestelle von hoher Güte, auch die eingearbeiteten Gläser halten den Normen stand. Schon ab unter Euro 100,- kann man stolzer Besitzer einer Oakley Sonnenbrille werden.

Für aktuelle Top-Modelle ist es jedoch notwendig, wesentlich tiefer in die Tasche zu greifen. Neuste Kreationen aus der derzeitigen Kollektion kosten bis zu Euro 600,-. Ähnlich verhält es sich bei den Gestellen für Standardbrillen. Ein Rahmen mit einfachen Korrektionsgläsern liegt im Einstiegspreis bei ca. 160.- Euro. Das gegenwärtige teuerste Modell ist im Versand für unter 300,- Euro bestellbar. Dafür bekommt der Kunde aber auch eine original Oakley Brille.